Informationen fr Touristen in Schweich

Tourismus

Schweich – das Tor zur Mittelmosel. Erleben Sie die malerische Wein- & Kulturlandschaft der Mosel.

Die zahlreichen Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungskalender

Jan
12
Sa
Neujahrskonzert: Ein Lied geht um die Welt @ Ehemalige Synagoge Schweich
Jan 12 um 19:00

Unter dem Titel „Ein Lied geht um die Welt“ begibt sich das NOVALIS-Bläserquintett (Gertrud Pazen – Querflöte, Barbara Görgen-Mahler – Oboe, Ulrich Junk – Klarinette, Michael Klink – Horn & Annette Rohland – Fagott) in seinem Neujahrskonzert am 12. Januar 2019 um 19:00 Uhr in der Synagoge Schweich wieder auf eine Reise zu ganz unterschiedlichen Musikstilen . Begleitet werden sie dabei von der jungen Mezzosopranistin Tabea Mahler.

Neben originalen Bläserquintetten von Hedwige Chrétien (1859-1944), Adolphe Deslandres (1840-1911) und Denes Agay (1911-2007) werden auch Arien aus der Oper  „Carmen“ von Georges Bizet (1838-1875) und Lieder der „Comedian Harmonists“ zu hören sein.

Jan
20
So
Moselkammerchor 78 Schweich & Kinderchor „Hetzerter Spaatzen“ @ Alte Synagoge Schweich
Jan 20 um 17:00

Chor-Konzert mit dem Moselkammerchor 78 Schweich, unter der Leitung von Hermann Steinheuer, und dem Kinderchor „Hetzerter Spaatzen“, unter Leitung von Werner Bodschard.

Mrz
23
Sa
Unterhaltungskonzert des „Trierer Kaffeehaus-Orchester“ @ Alte Synagoge Schweich
Mrz 23 um 19:30 – 21:30

Programm:

  1. Ungarischer Tanz Nr. 5
    Johannes Brahms

  2. Humoreske
    Antonin Dvorak

  3. Caprice
    Solo für Alt-Saxophon
    Jacques Grit
    Solist: Gert Spies
    Klavier: Ulrich Krupp

  4. Der alte Brummbär
    Solo für Bariton-Saxophon
    Julius Fucik
    Solistin: Christine Spies

  5. Soljanka
    Zigeunerimpressionen
    A. Ferraris
    Geigensolo: Chiung-Lin Soffel-Kao
    Pianosolo: Ulrich Krupp
    Tubasolo: Manuel Beh

  6. La Cumparsita
    Argentinischer Tango
    Matos Rodriguez

  7. Piroska
    Zigeuner-Fantasie
    Harry Theis

  8. Dein ist mein ganzes Herz
    Franz Lehar
    Lied aus der romantischen Operette „Das Land des Lächelns“

  9. Komm mit nach Varasdin!
    Emmerich Kálmán
    aus der Operette „Gräfin Mariza“
    im Swing-Stil

  10. Frohes Wochenend‘
    Suite von 5 Sätzen
    Josef Rixner
    Nr. 1 Foxtrott

  11. Frohes Wochenend‘
    Suite von 5 Sätzen
    Josef Rixner
    Nr. 3 Tango

  12. Frohes Wochenend‘
    Suite von 5 Sätzen
    Josef Rixner
    Nr. 5 Spanischer Marsch (Paso Doble)

Das Trierer Kaffeehaus-Orchester

Ein Ausdruck zart-schmelzender bis hin zu virtuos-berauschenden Klängen: Das Trierer Kaffeehaus-Orchester unter der musikalischen Leitung von Gert Spies hat sich der Salonmusik im Stile des beginnenden 20. Jahrhunderts verschrieben. Damit entführt das Ensemble sein Publikum musikalisch sowohl in die volkstümliche, feier- und tanzfreudige ungarische Puszta als auch in die holzvertäfelten und mit rotem Samt geschmückten edlen Wiener Kaffeehäuser.

Seit seiner Gründung 2017 haben sich zehn Musikerinnen und Musiker aus dem Raum Trier gefunden, deren Leidenschaft es ist, die klassisch-vornehme wie die bürgerlich-unterhaltende Salonmusik mit Präzision und Spielfreude zu präsentieren.

Genauso vielfältig wie das Genre ist das Repertoire des Ensembles. Melancholisch bis sehnsuchtsvoll kommt dabei Dmitri Schostakowitschs „Second Waltz“ daher, während Josef Rixners Suite „Frohes Wochenend‘“ die Musik für verschiedene Tanzstile bereithält.

Mit Kompositionen von Franz Lehár und Emmerich Kálmán betritt das Trierer Kaffeehaus-Orchester die Bühnen der sogenannten „Silbernen Operettenära“ (1900-1920), mit Werken von Adalgiso Ferraris und Harry Theis präsentiert es die typischen Csárdás-Klänge der ungarischen Dorffeste. 

Kern eines typischen Salonorchesters bildet das Klavier und ein Streicherensemble. Je nach Einflussgebiet kommen eine Flöte (Wiener Besetzung) oder eine Klarinette sowie eine Posaune (Berliner Besetzung) oder ein Kornett (Pariser Besetzung) hinzu. Das Trierer Kaffeehaus-Orchester lässt sich in keine dieser Schubladen einordnen, denn Flöte, Tuba, Trompete, Klarinette, Saxophon und Schlagwerk sind feste Bestandteile dieser „Trierer Besetzung“.

Mrz
30
Sa
Bildungsfahrt nach Wiesbaden: Mutigen Frauen auf der Spur @ Longuich -> Wiesbaden
Mrz 30 um 8:15 – 19:23

Unter dem Titel: „Mutigen Frauen auf der Spur“ wandern wir unter fachkundiger Führung durch die Innenstadt von Wiesbaden und lernen mutige Protagonistinnen kennen, die nach dem 1. Weltkrieg die Chance ergriffen, um neue gesellschaftliche Ideen voranzubringen und sich für Frauenrechte stark machten.

Nach der Mittagspause besuchen wir die Ausstellung „Glamour, Avantgarde und Latzhose“ im Frauenmuseum. Die Ausstellung beleuchtet die 1968er mit ihren unzähligen und durchaus kontrastierenden Stimmen in der sogenannten Neuen Frauenbewegung. Manches war schrill und glamourös, anderes in Fortschrittlichkeit und Radikalität wegweisend. Erfindungsreich verschafften sich Frauen Gehör, kreierten Neues und begaben sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Entwicklungswege. Gemeinsam war ihnen der Widerstand gegen Ungerechtigkeit und der unbändige Wunsch nach Veränderung. Die Gründerinnen dieser offensiven, feministischen, autonomen Frauengruppen der 1970er Jahre in der BRD kamen teils aus der antiautoritären und antikapitalistischen linken Bewegung der 68er. Die Ausstellung macht die politische Bedeutung der Frauengruppen, ihre Aktionen, ihr Kommunikationsrepertoire und die daraus entstandenen Projekte am Beispiel Wiesbaden in der Gegenwart erlebbar.

Kosten: 15 € / Erw./10 € Schüler, Studenten, Azubis ab 18 Jahre

Treffpunkt: Mitfahrerparkplatz Longuich um 8:15 Uhr, 9:38 Uhr ab Neubrücke, an Wiesbaden 11:25 Uhr; zurück 17:38 Uhr, an 19:23 Uhr

Apr
5
Fr
Benin-Abend der VHS Schweich @ Alte Synagoge Schweich
Apr 5 um 19:30 – 21:45

Eine 24-köpfige Gruppe aus Schweich und Umgebung hat im Oktober 2018 den Benin besucht. Das kleine Land an der Küste Südwestafrikas ist touristisch kaum erschlossen, hat aber vieles für seine Besucher zu bieten. Ob Strandurlaub, der Besuch historischer Stätten, das Kennenlernen einheimischer Lebensweisen und unterschiedlicher Kulturen – alles hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck.

Im Mittelpunkt der Reise stand die Einweihung einer Schule, die durch das Schulprojekt der Pfarreiengemeinschaft Schweich und den Verein „Brücke Schweich-Kaboua e. V.“ unterstützt wird. Die Reiseteilnehmer schildern eindrucksvoll ihre Erlebnisse und Eindrücke von diesem beeindruckenden Land. Erleben Sie einen spannenden Abend mit Fotos, Reisebericht und vielem mehr.

Veranstaltung der VHS Schweich in Kooperation mit dem Verein „Brücke Schweich-Kaboua“.

Ohne Eintritt. Es besteht die Möglichkeit für das Projekt zu spenden.

Apr
6
Sa
Frank Rohles & Friends feat. POP meets CLASSIC @ Bürgerzentrum Schweich
Apr 6 um 20:00

Ein großartiges CROSSOVER der musikalischen Stilrichtungen – erleben Sie Emotionen pur, dargeboten von exzellenten Profimusikern.

Die inzwischen bundesweit agierende Band ROXXBUSTERS, verstärkt durch Keyboarder und Sänger Marco LEHNERTZ, begleitet das Solistenensemble um Frank ROHLES sowie Kerstin BAUER, Meike ANLAUFF, Thomas KIESSLING und Hagen GROHE.

FRANK ROHLES : Gitarrist, Sänger, Songwriter, Produzent und seit mehr als 20 Jahren mit den verschiedensten Projekten und Bands auf vielen Bühnen international tätig. Vor allem aber wurde Frank Rohles bekannt durch seine Arbeit für die britische Gruppe QUEEN und BRIAN MAY, für die er im Rahmen des WE WILL ROCK YOU MUSICALS eine goldene Schallplatte erhielt. Zudem ist er Dozent für Gitarre an der Kreismusikschule Bitburg-Prüm. Sein neues Album JUST FOR FUN wurde erst kürzlich veröffentlicht.

DIE BAND : Die Band ROXXBUSTERS spielt in der Besetzung Frank ROHLES ( Gitarre,lead vocals ),Hagen GROHE (Gesang ),der bereits für Joe Perry (Aerosmith ) arbeitete und mit ihm tourte, Tobias SCHMITZ (Keyboards,background vocals ),der zur Zeit mit seiner Band “ Von Brücken “ durchstartet, Rainer PETERS (Bass,background vocals ) und Ralph WINTER (Schlagzeug,background vocals ),die beide mit Ich und Ich,Stefan Raab und vielen anderen zusammengearbeitet haben,und ebenfalls bei der BigBand der Bundeswehr spielen.

DIE GÄSTE :

Marco LEHNERTZ , Keyboarder und Sänger.Er kann bereits auf eine lange Liste der Zusammenarbeit zurückblicken,die von Jupiter Jones bis zu den Söhnen Mannheims reicht.

KERSTIN BAUER :unsere Sopranistin,in Trier geboren,absolvierte Ihre klassische Gesangsausbildung an der Musikhochschule in Köln sowie an der renommierten Manhattan School of Music in New York.Dort debütierte sie als Susanna in Sancta Susanna von Hindemith und als Mädchen im Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny von Weill.Im Raum Trier ist Sie zur Zeit als gefragte Konzertsängerin (u.a. Mozart-Requiem ) sehr gefragt – und bereits seit 2010 bei Frank Rohles & Friends auf der Bühne.

MEIKE ANLAUFF: produzierte 2006 unter ihrem Künstlernamen MAYQUE ihr erstes Album „Reife Zeit “ – es folgten zahlreiche Auftritte in TV Shows und Videodrehs.Meike war u.a. auch als Special Guest mit Peter Maffay auf Deutschland – Tour.Aktuell tritt sie in verschiedenen Coverbands wie DECOY,Celebration und in der Thomas Schwab Band auf.

THOMAS KIESSLING: Tenor Thomas Kiessling ist gebürtiger Trierer.Ihn führten zahlreiche Gastspiele im In-und Ausland u.a. nach New York (Carnegie Hall),Wien (Staatsoper),Salzburg und Bregenz.Unvergessen sein jahrelanges Mitwirken in vielen Fernsehshows mit den “ Drei Jungen Tenören“.Seit Jahren ist Thomas Kiessling festes Ensemblemitglied bei Frank Rohles & friends feat. Pop meets Classic.

Termin : Sa.,06.04.19
Bürgerzentrum Schweich
Beginn :20.00 Uhr
Einlass :18.30 Uhr

Tickets : Sitzplatz : 26,90 €, Stehplatz (Stehtische): 20,00 €, freie Platzwahl

Stadt Schweich - ofizielle Homepage
Aktuelles aus Schweich an der Mosel
Tourismus in Schweich
Kultur in Schweich
Infos für Schweicher Bürger
Unternehmen und Wirtschaft in Schweich