Informationen fr Touristen in Schweich

Tourismus

Schweich – das Tor zur Mittelmosel. Erleben Sie die malerische Wein- & Kulturlandschaft der Mosel.

Die zahlreichen Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungskalender

Jan
31
Fr
Country Musik mit Jolina Carl @ Alte Synagoge, Schweich
Jan 31 um 19:00

Der Geheimtipp für Freunde der gepflegten Livemusik: JOLINA CARL.

Als kleines Mädchen entdeckte sie in einer alten Gitarre ihre Liebe zur Musik. Heute ist das Mädchen eine Frau und wird hierzulande in der Presse oft als »Beste deutsche Country-Sängerin« gelobt, auch in den USA ist sie hochdekoriert.

Das inzwischen vierte Album „FORWARD BACK HOME“ entstand in Nashville, Tennessee und wurde mit Musikern der ersten amerikanischen Liga produziert. Jolina stand als Hauptact auf einer Bühne, die einst Johnny Cash betrieben hat, und trat als Deutsche in legendären amerikanischen Locations auf.

Als ausgebildete Sängerin ist ihre Stimme raumfüllend, ihr Storytelling gefühlvoll, ihr Vortrag erstklassig.

Feb
1
Sa
Weltklassik am Klavier – Eine Reise durch die Welt der Phantasien – Liebestod und Jagdsonate! @ Alte Synagoge, Schweich
Feb 1 um 17:00

NADEJDA VLAEVA
KLENGEL, BEETHOVEN, MENDELSSOHN-BARTHOLDY, LISZT, BACH, BRAHMS und SKRJABIN

„Weltklassik am Klavier – Eine Reise durch die Welt der Phantasien – Liebestod und Jagdsonate!“

PAUL KLENGEL
Intermezzo g-Moll op. 55

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 18 – Jagd Es-Dur op. 31 Nr. 3
I. Allegro
II. Scherzo. Allegretto vivace
III. Menuetto. Moderato e grazioso
IV. Presto con fuoco

FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY
Fantasie über das irländische Lied ‚The Last Rose of Summer‘ E-Dur op. 15

FRANZ LISZT
Isoldens Liebestod S. 447

– Pause –

JOHANN SEBASTIAN BACH
Prelude (arr. Siloti) h-Moll BWV 855

JOHANNES BRAHMS
Fantasien op. 116
Capriccio d-Moll op. 116 Nr. 1
Intermezzo a-Moll op. 116 Nr. 2
Capriccio g-Moll op. 116 Nr. 3
Intermezzo E-Dur op. 116 Nr. 4
Intermezzo e-Moll op. 116 Nr. 5
Intermezzo E-Dur op. 116 Nr. 6
Capriccio d-Moll op. 116 Nr. 7

ALEXANDER SKRJABIN
Sonate Nr. 2 gis-Moll op. 19
I. Andante
II. Presto

NADEJDA VLAEVA
Nadejda Vlaeva wurde als eine derjenigen außerordentlichen Pianisten bezeichnet, auf die wir alle hoffen, sie aber selten sehen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: „Das geht zu Herzen!“ und: „wie sollte es denn anders als zu Herzen gehen, wenn Nadejda Vlaeva spielt.“ Sie trat europaweit, in Asien und in Nordamerika als Solistin und mit renommierten Orchestern auf. Als erste Künstlerin nahm sie die kompletten Bach-Transkriptionen von Camille Saint-Saëns auf (Hyperion), welche das BBC Music Magazine als „positivly stunning“ bezeichnete. Sie erhielt den Grand Prix „Liszt“ für ihre CD „Piano Music of Liszt“. Erst vor kurzem entdeckte Werke der Komponisten des 19. Jhd. Bortkiewicz and Drozdoff wurden von ihr in der Carnegie Zankel Hall uraufgeführt. Bei der EG-Konferenz arbeitete sie mit dem Geiger Joshua Bell zusammen.

„Weltklassik am Klavier – Eine Reise durch die Welt der Phantasien – Liebestod und Jagdsonate!“
Begleiten Sie mich auf einer Reise durch die reiche Welt der musikalischen Phantasien! Die Phantasie von Mendelssohn basiert auf dem bekannten Irischen Lied: „Die letzte Rose des Sommers mit dem Text von Thomas Moore. Diese jagende Melodie hat auch Beethoven und Berlioz fasziniert, und auch diese nutzten sie. Die Phantasie von Brahms besteht aus sieben reichhaltigen und phantasievollen Miniaturen. Sie zeigen Brahms‘ Tiefe philosophische Seite und seine Meisterschaft auch in der kleinen Form. Die Sonate-Phantasie von Scriabin wurde vom Mondlicht auf dem See inspiriert. Während der erste Satz die Ruhe der Nacht an der Küste repräsentiert, zeigt der zweite die Wirkung des Sturms auf den Ozean. Wir hören in diesem Konzert weiterhin: ein Intermezzo des wenig bekannten Paul Klengel, eine Transkription eines Preludiums von Bach, den tragischen Liebestod der Isolde und Beethovens sonnige und energiegeladene Sonate.

Mrz
7
Sa
Weltklassik am Klavier – Musikalische Reise: Schuberts Sonata-Fantasie und Preludes von Rachmaninoff! @ Alte Synagoge, Schweich
Mrz 7 um 17:00

GEORGY TCHAIDZE
BACH, SCHUBERT und RACHMANINOW

„Weltklassik am Klavier – Musikalische Reise: Schuberts Sonata-Fantasie und Preludes von Rachmaninoff!“

JOHANN SEBASTIAN BACH
Adagio G-Dur BWV 968

FRANZ SCHUBERT
Klaviersonate Nr. 18 G-Dur D 894 op. 78
I. Molto moderato e cantabile
II. Andante poco mosso
III. Menuetto. Allegro moderato
IV. Allegretto

– Pause –

SERGEJ RACHMANINOW
Aus: Préludes op. 23
Nr. 3 d-Moll
Nr. 4 D-Dur
Aus: Préludes op. 32
Nr. 9 A-Dur
Nr. 10 h-Moll
Aus: Préludes op. 23
Nr. 7 c-Moll
Aus: Préludes op. 32
Nr. 5 G-Dur
Nr. 11 H-Dur
Nr. 12 gis-Moll
Aus: Préludes op. 23
Nr. 6 Es-Dur
Nr. 2 B-Dur

GEORGY TCHAIDZE
Der 1988 in St. Petersburg geborene Georgy Tchaidze erhielt im Alter von 7 Jahren Violin- und Klavierunterricht. Er absolvierte sein Studium bei Nina Feoktistova in N. Nowgorod, bei Sergej Dorensky in Moskau und bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste in Berlin. Unter Tchaidzes zahlreichen Wettbewerbserfolgen sei vor allem der 1. Preis bei der kanadischen Honens Competition genannt, den er 2009 errang. 2015 gewann er dann die Top of the World Competition im norwegischen Tromsø. Georgy Tchaidze stellte sich in den vergangenen Jahren bereits mit Klavierabenden im Berliner Konzerthaus, im Amsterdamer Concertgebouw, in der New Yorker Carnegie Hall und in der Londoner Wigmore Hall. Georgy hat bereits drei CDs vorgelegt: Kammermusik mit dem Cecilia String Quartett, ein Schubert-Album und Werke von Medtner, Mussorgsky und Prokofjew.

„Weltklassik am Klavier – Musikalische Reise: Schuberts Sonata-Fantasie und Preludes von Rachmaninoff!“
Jedes Konzertprogramm ist eine Art der Reise. Trotz nicht jeder Ausflug braucht einen Reiseführer: manchmal ist es besser sich auf dem Weg zu verirren, besonders in guter Gesellschaft. Im diesen Abenteuer gehen wir wie Hand in Hand mit der Musik von Bach, Schubert und Rachmaninow. Unsere Reise beginnt mit Adagio von J. S. Bach und dann wandelt sich fast unmerklich in die Sonata-Fantasie von F. Schubert: Musik von unübertroffener, fast engelhafter Schönheit, jedoch voller bittere Melancholie und herzhafte Leidenschaft.
Preludien von Rachmaninow, die nach der Pause kommen, führen uns in die ganz andere Welt. Russischer Meister, der nach der Sowjetische Revolution seine Heimat verloren hat: einer der größten Pianisten seiner Zeit, ein hervorragender Komponist und Globetrotter: ist das nicht das beste Compagnon, das man sich wünschen kann?

Mrz
29
So
Musical: Tabaluga und Lilli @ Bürgerzentrum Schweich
Mrz 29 um 16:00

Das neue drachenstarke Musical von Peter Maffay und Gregor Rottschalk

Am 29. März 2020 im Bürgerzentrum in Schweich

Nachdem Tabaluga die Vernunft im ersten Teil gefunden hat, begibt er sich nun auf eine weitere phantastische Reise.

Vor langer, langer Zeit lebten einst die Drachen und schützten mit der Wärme ihres Feuers die Welt vor der Kälte des Eises.

Doch mit der Zeit begann das Eis alles Lebendige zu vernichten. Arktos, ein schrecklicher Schneemann, hat das Bestreben die Welt mit Eis zu überziehen.

Der alte Drache Tyrion möchte seinen kleinen Sohn Tabaluga auf seine ihm vorherbestimmte Aufgabe die Welt zu schützen vorzubereiten. Doch dafür muss Tabaluga das Wahre Feuer finden, denn nur so kann der den Machenschaften von Arktos ein Ende setzen.

Tabaluga hat die Unterstützung eines Magiers und der Drache zieht nun los, um das Feuer zu finden.

Tabaluga stellt sich vielen Gefahren, wie in Gestalt der Spinnenfrau Tarantula, und lernt auch schöne Dinge kennen.

So lernt Tabaluga, dass die Welt mit all dem Guten und dem Bösen wunderbar und wert ist gerettet zu werden.

Arktos will verhindern, dass Tabaluga seiner Bestimmung gerecht wird und erschafft aus purem Eis ein wunderschönes Wesen, das Mädchen Lilli.

Lillis einzige Aufgabe soll es sein Tabaluga von seiner Suche nach dem Wahren Feuer abzulenken.

Tabaluga verliebt sich wie von Arktos geplant in Lilli, doch dadurch lernt Tabaluga eine große und schöne Macht kennen: die Liebe.

Tabaluga und Lilli ist ein großartiges Live-Familien-Erlebnis.

Mit viel Liebe zum Original werden Tabalugas Abenteuer wiederum in eine märchenhafte Musical-Fassung für die ganze Familie verwandelt.

Liebevolle Kostüme und innovative Bühnenbilder erwecken die Welt des kleinen Drachen zum Leben.

Die bekannten Hits u.a. von Peter Maffay bieten beste Musical-Unterhaltung für Jungs und Mädchen ab vier Jahren und für alle, die das Kind in sich noch einmal zum Leben erwecken wollen.

Tickets sind erhältlich unter:

Schreibwaren Diederich, Tel.: 06502 – 2580
Tourtistinformation Schweich
Touristinformation Mehring
Touristinformation    Longuich
Bei allen Filialen der Sparkasse Mittelmosel
Tickethotline Ticket Regional: 0651 – 9790777
www.ticket-regional.de
Bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional

Mrz
30
Mo
Anfängerkurs für Neu-Imker @ Dekanatsbüro Schweich und Streuobstwiesen am Heilbrunnen Schweich
Mrz 30 um 18:00 – 21:00

In diesem Kurs werden Sie in 5 Terminen durch das Bienenjahr begleitet. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Honigbiene und erlernen die Tätigkeiten und Fertigkeiten eines Imkers. Diese Veranstaltung ist für Leute geeignet, die bisher noch keine Erfahrungen in der Imkerei gesammelt haben und die erfahren möchten, ob die Imkerei für sie in Zukunft interessant ist. Das Material wird Ihnen während des Kurses zur Verfügung gestellt. In den Kursgebühren enthalten sind auch ein Skript sowie die Referentenkosten.

Mit Christoph Postler, Diplom-Pädagoge, Naturerlebnis-Pädagoge und Imker.

Anmeldung bis 15.2.20 an

Dekanat Schweich-Welschbillig
Klosterstraße 1b
54338 Schweich
T: 06502/93745-11
dekanat.schweich-welschbillig@bistum-trier.de

Apr
4
Sa
Weltklassik am Klavier – Eroica – Giganten und Kleinode! @ Alte Synagoge, Schweich
Apr 4 um 17:00

SOFJA GÜLBADAMOVA
BEETHOVEN und SCHUBERT

„Weltklassik am Klavier – Eroica – Giganten und Kleinode!“

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Beethoven/Liszt – Trauermarsch aus der III. Sinfonie op. 55 Eroika Es-Dur
11 Neue Bagatellen op. 119
g-Moll Nr. 1
C-Dur Nr. 2
D-Dur Nr. 3
A-Dur Nr. 4
c-Moll Nr. 5
G-Dur Nr. 6
C-Dur Nr. 7
C-Dur Nr. 8
a-Moll Nr. 9
A-Dur Nr. 10
B-Dur Nr. 11

FRANZ SCHUBERT
Sechs Moments Musicaux D 780 op. 94
Nr. 1 C-Dur
Nr. 2 As-Dur
Nr. 3 f-Moll
Nr. 4 cis-Moll
Nr. 5 f-Moll
Nr. 6 As-Dur

SOFJA GÜLBADAMOVA
Sofja Gülbadamova, «für die poetische Schönheit» ihres Spiels und ihre «frappierende Musikalität, Klangfantasie, tiefenentspannte Pianistik und eine erstaunlich vielfältige Gestaltungspalette» von der Presse gefeiert, zählt zu den herausragendsten Musikerinnen ihrer Generation. Preisträgerin und Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in den USA, Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland, Österreich und Belgien, gewann sie im Jahr 2008 gleich zwei Klavierwettbewerbe in Frankreich: Den Concours international pour piano in Aix-en-Provence sowie den 6.Internationalen Francis-Poulenc-Wettbewerb.Als echter «pianistischer Tsunami» bezeichnet, konzertiert Sofja Gülbadamova erfolgreich in ganz Europa sowie in Russland, Chile, Argentinien. Sie hat mehrere CDs in Deutschland und Frankreich eingespielt, die ausgezeichnete Kritiken erhielten.

„Weltklassik am Klavier – Eroica – Giganten und Kleinode!“
„Er hat Töne für die feinsten Empfindungen, Gedanken, ja Begebenheiten und Lebenszustände“, schrieb Robert Schumann über Schuberts Klaviermusik.
Die Moments musicaux stehen zwar stilistisch mit einem Fuß noch in der Wiener Klassik. Doch stellen die Stücke eine neue Form dar, auf engstem Raum eine enorme Gefühls- und Stimmungsvielfalt auszudrücken. Aus diesen Kleinoden Schuberts erwuchsen die Wege, die Schumann, Mendelssohn, Brahms, Rachmaninow und viele andere Komponisten beschritten – die Wege der romantischen Klaviermusik.
Mit der Symphonie Nr. 3 schlägt Beethoven ein neues Kapitel der Musikgeschichte auf, denn ein Trauermarsch kommt in einer Symphonie zum ersten Mal vor, wobei er gigantische Ausmaße annimmt. Angeblich soll der Tod des 1801 gefallenenen Generals Abercrombie Beethoven zur Komposition des Trauermarsches inspiriert haben.

Stadt Schweich - ofizielle Homepage
Aktuelles aus Schweich an der Mosel
Tourismus in Schweich
Kultur in Schweich
Infos für Schweicher Bürger
Unternehmen und Wirtschaft in Schweich