Informationen fr Touristen in Schweich

Tourismus

Schweich – das Tor zur Mittelmosel. Erleben Sie die malerische Wein- & Kulturlandschaft der Mosel.

Die zahlreichen Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungskalender

Nov
17
Fr
**ABGESAGT** Susanna – ich bin ein Kontinent, ein musikalisches Schauspiel @ Ehemalige Synagoge Schweich
Nov 17 um 20:00

Die Veranstaltung muß leider krankheitsbedingt abgesagt werden.

Ein neuer Termin konnte noch nicht festgelegt werden.

Bereits erworbene Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

 

Die nächste Veranstaltung von Kultur in Schweich findet am 10.12.2017 in der Synagoge

statt:

 

Weihnachtskonzert Duo Sonorissima

#############################

s u s a n n a  –   i c h   b i n   e i n   k o n t i n e n t

ein musikalisches Schauspiel

m a r t i n a  r o t h  Gesang, Schauspiel

j o h a n n e s  c o n e n  Bewegtbild, Komposition, Gitarre

Veranstalter Kultur in Schweich mit dem Dekanat Schweich-Welschbillig (Arbeitskreis jüdisches Gedanken) und der Volkshochschule Schweich

Susanna ein junges, lebenshungriges Mädchen nimmt ihre nüchterne, steife Erzieherin mit in ihre Fantasiewelt, die um sagenhafte Geschichte, um Tiere und Fabelwesen kreist. In dieser fantastischen Welt von ausgreifenden Dimensionen thront dieses traumwandelnde Mädchen mit offenem, wilden Haar und in blutrotem Kleid wie eine Königstochter auf einer Leiter und fordert ihr Recht auf Liebe und Sinnlichkeit zu einem Mann . In diesem Theaterabend  verbinden sich nicht nur Wort und Musik zu einem Dialog, durch die besondere Form des bewegtbild-theater, treten zwei Frauenfiguren, beide gespielt von Martina Roth, in einen Dialog. Susanna als reale Figur auf der Bühne, und die Erzieherin als Charakter auf der Leinwand. Mit diesem Kunstgriff, der das Alleinstellungsmerkmal des bewegtbildtheaters ist, entsteht so ein leidenschaftlicher, zauberhafter und eindringlicher Theaterabend,  in den der Zuschauer mehr und mehr hineingezogen wird.

– die Süddeutsche Zeitung  schrieb am 26.Juni 2015

Inzwischen ist das bewegtbildtheater so etwas wie Roths und Conens theatrale Kür geworden, ihre ureigene Ausdrucksform.

Pressespiegel:

….Martina Roth spielt Kolmars, der Welt entrückten Protagonistin, mit geradezu beängstigender Leidenschaft

…..Martina Roth schaffte nicht nur mit ihrem expressiven Schauspiel den Spagat von Realität und perfektem filmischen Miteinander, sondern auch mit ihrer starken Gesangsstimme

…..eine echte Perle in der an manch Blendwerk reichen Theaterszene

…..enthusiastischer Beifall für einen denkwürdigen Abend

….eine aufrüttelnde Hommage als Bühnenereignis

…. ein Abend, der unter die Haut ging

m a r t i n a  r o t h arbeitete u.a. am Thalia-Theater Hamburg, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Leipzig, Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Braunschweig, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Darmstadt, TAT Frankfurt, Cuvilliéstheater München, Grand Théâtre Luxembourg

j o h a n n e s  c o n e n hat eine Vielzahl von Schauspiel- und Musiktheaterproduktionen im In- und Ausland visualisiert,u.a. an der Komischen Oper Berlin, der Deutschen Oper Berlin, der Oper Leipzig, bei den Salzburger Festspielen, am Nationaltheater Mannheim, der Wiener Staatsoper, dem Staatstheater Darmstadt, der Semperoper Dresden, dem Grand Théâtre Luxembourg.

Weitere Infos + Trailer : www.bewegtbildtheater.de

Jan
14
So
Vernissage „Spiegelbilder des Lebens“
Jan 14 um 15:30

Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Seniorenresidenz St. Martin, welches unter dem Motto Kunst & Kultur in St. Martin gefeiert wird, lädt die Seniorenresidenz zu einer Veranstaltungsreihe ein. Lassen Sie sich über das Jahr verteilt von diesen besonderen Events unterhalten.

Den Auftakt macht am Sonntag, 14.01.2018 um 15.30 Uhr die Vernissage „Spiegelbilder des Lebens“. Auf Leinwand gebannt erzählen Herbert Beckers (Fotograf und Journalist) Bilder vom erfahrungsreichen Leben der abgebildeten Senioren. Es sind einzigartige Fotos der Bewohner der Seniorenresidenz entstanden, die den Besuchern in einer Ausstellung vom 14. Januar bis 25. März 2018 präsentiert werden. Jede Falte, jedes graue Haar, jede Narbe spiegelt schwere Zeiten und zauberhafte Momente, Ärger und Freudentränen wider. Doch sehen Sie selbst …

Nov
22
Do
Karl Marx Schattenrevue @ Bürgerzentrum Schweich
Nov 22 um 19:00

Eine Theater-Performance der ganz besonderen Art präsentiert das Schattentheater der Levana-Schule-Schweich im Bürgerzentrum Schweich. Eine inklusive multimediale Schattentheater-Performance über Geld, Arbeit, Gerechtigkeit – eine Karl-Marx Schattenrevue! Begleitet wird diese einzigartige Performance von Timo Mattes, Föhren (Komposition und Saxophon).

Am 20. Oktober um 19.00 Uhr findet die Premiere des Stückes im Vortragssaal des Rheinischen Landesmuseums Trier im Rshmen der Karl Marx Ausstellung statt.

Das Schattentheater der Levana-Schule wurde im Jahr 1992 von Carlos Malmedy gegründet.

Mehr als 160 Schülerinnen und Schüler mit Handicap haben bis heute mehr als 23.000 Zuschauern ihr Können dargeboten. Zum Repertoire des Theaters gehören Figurenschattenspiele, Menschenschattentheater, experimentelles Objekttheater und Site-Specific-Works.

Das Schattentheater der Levana-Schule Schweich ist zwölffacher Preisträger von Bundeswettbewerben. In der nun 25-jährigen Geschichte des Schattentheaters ragen insbesondere die vielen Teilnahmen an nationalen und internationalen Festivals und nachhaltige Kooperationen mit kulturellen Institutionen heraus.

Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr

Aug
25
So
Sommerfest 2019 @ Seniorenresidenz St. Martin
Aug 25 um 11:00 – 17:00

Großes Sommerfest in der Seniorenresidenz St. Martin.

Showtanzgruppe SK“V“lation Schweich, Duo Uno, Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Schweich, Quiz mit tollen Gewinnen, Spielecke, Kaffee und Kuchen, Leckeres vom Grill, Hausführungen um 13 und 15:00 Uhr.

Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.

Sep
9
Mo
Theo-Talk Schweich: Franz von Assisi @ Mittlers Restaurant Schweich
Sep 9 um 18:30

Franz von Assisi war ein radikaler Aussteiger: Er lebte auf Wanderschaft, in der wilden Natur und außerhalb von Stadtmauern. Und doch war das keine selbstverliebte Weltflucht, sondern ein Platznehmen mitten in der Welt mit einer Spiritualität, die nichts und niemanden ausklammert.

Jan Frerichs ofs ist Mitglied im Orden der franziskanischen Weltleute, lebt mit seiner Familie in Bingen am Rhein und ist Initiator der franziskanischen Lebensschule »barfuß&wild«.

Er entwirft einen spirituellen Weg für moderne Stadteremiten, die Gott im »Dazwischen« erwarten: zwischen Ordnung und Unordnung, zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen Arbeit und Muße, zwischen Gebet und sozialem Engagement.

Sep
13
Fr
„Rollender Vortrag“: Jüdische Stätten in der VG Schweich @ Parkplatz am Schwimmbad (Startpunkt der Bus-Exkursion)
Sep 13 um 12:45 – 18:30

Der Begriff „Rollender Vortrag“ besagt, dass eine Reihe jüdischer Stätten in der Verbandsgemeinde Schweich mit einem Bus besucht werden. Vor Ort und unterwegs werden Referenten Informationen zu diesen Stätten und zum jüdischen Leben geben.

Vorgesehen ist der Besuch folgender Orte: jüdischer Friedhof in Fell, ehemalige Synagoge und jüdischer Friedhof in Mehring, jüdischer Friedhof und Museum mit jüdischer Vitrine in Leiwen, ehemalige Synagoge und Gasthaus Kahn in Klüsserath sowie jüdischer Friedhof und ehemalige Synagoge in Schweich. Dort findet die Fahrt auch ihren Abschluss.

Unterwegs ist eine Kaffeepause vorgesehen. Die Veranstaltung endet um 18.30 Uhr.

Referenten:
René Richtscheid M.A., Emil-Frank-Institut Wittlich
Peter Szemere, Mitarb. d. Jüd. Kultusgemeinde Trier

Ort der Abfahrt: Parkplatz am  Schwimmbad in Schweich

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Unter:
Dekanat Schweich-Welschbillig
Klosterstraße 1b
54338 Schweich
T: 06502/93745-11
dekanat.schweich-welschbillig@bistum-trier.de.

Stadt Schweich - ofizielle Homepage
Aktuelles aus Schweich an der Mosel
Tourismus in Schweich
Kultur in Schweich
Infos für Schweicher Bürger
Unternehmen und Wirtschaft in Schweich