Informationen fr Touristen in Schweich

Tourismus

Schweich – das Tor zur Mittelmosel. Erleben Sie die malerische Wein- & Kulturlandschaft der Mosel.

Die zahlreichen Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungskalender

Feb
5
Mi
Theo-Talk Schweich: So viel Aufbruch war nie?! Katholikinnen und ihre Kirche @ Hotel Leinenhof, Schweich
Feb 5 um 19:00

Gibt es sie, die Aufbrüche von Frauen in der Katholischen Kirche? Aktuell entstehen zahlreiche Initiativen, die eine gerechtere Beteiligung von Frauen in der Kirche erreichen wollen – in Deutschland und weltweit. Gleichzeitig gab es schon immer Aufbrüche von Frauen in der Kirche. Sie haben ihre Sache beherzt und beharrlich, zornig oder subversiv in die Hand genommen.

Im Theo-Talk blicken wir auf Katholikinnen in der Aufbruchstimmung des Zweiten Vatikanischen Konzils und aktuelle Frauenbewegungen in der Kirche.

Dr. Regina Heyder ist Kirchenhistorikerin und Dozentin des Theologisch-Pastoralen Instituts in Mainz. 2018 hat sie gemeinsam mit Gisela Muschiol den Band „Katholikinnen und das Zweite Vatikanische Konzil“ veröffentlicht.

Mrz
25
Mi
Theo-Talk Schweich: Gelebte Ökumene – Ökumenische Gemeindepartnerschaften @ Hotel Leinenhof, Schweich
Mrz 25 um 19:00

Gemeinsame Feste und Feiern, gemeinsames Gebet, gemeinsames soziales Handeln – das scheint heute im Ökumenischen Miteinander selbstverständlich. Das war jedoch nicht immer so. An diesem Abend wollen wir einen kurzen Blick auf die Geschichte der Ökumenischen Bewegung werfen. Welche Meilensteine erreicht sind und welche Ziele noch vor uns liegen. Eine Möglichkeit des Voranschreitens im Miteinander stellen Ökumenische Gemeindepartnerschaften dar. Was sich dahinter verbirgt und wie sie gestaltet werden können – auch das möchten wir Ihnen an diesem Abend vorstellen.

Josefin Weglage ist ausgebildete Theologin, Philosophin und Historikerin und arbeitet als Ökumenereferentin in der Erzdiözese Köln.

Einlass 18.30, Beginn 19.00 Uhr

Apr
24
Fr
Lesung von und mit Maria Bachmann: „Du weißt ja gar nicht, wie gut Du es hast“ @ Alte Synagoge, Schweich
Apr 24 um 19:00

Maria Bachmann:
Du weißt ja gar nicht, wie gut Du es hast
 – Von einer, die ausbrach, das Leben zu lieben –

Zutiefst bewegend und hoffnungsvoll – ein Buch, in dem sich das Leben einer ganzen Generation spiegelt.

Maria Bachmanns Kindheit in der süddeutschen Provinz der 60er und 70er Jahre war nicht nur beschaulich. Sie hatte vor allem Schattenseiten.

Ihre Eltern, kriegstraumatisiert und hart arbeitend, gaben ihr nach bestem Wissen Mahnungen mit: „Was sollen die Leute denken!“, „Das gehört sich nicht!“ und „Das ist doch nichts für dich.“ Liebsein war gleichgesetzt mit Liebe. Schweigen, Gehorchen, Gottesfurcht, Unterordnung und das Verleugnen von Bedürfnissen war der Preis für das Spielen in freier Natur. Der Rahmen zwischen Kirche und Welt, Pflicht
und Freiheit war eng gesteckt. Zu eng.

Das merkte vor allem sie, die es wagte, ihre Sehnsüchte allmählich ernst zu nehmen und schließlich dem überlebenswichtigen Drang nachzugeben, aus dem vertrauten Verbund der Familie auszubrechen, um endlich lebendig zu werden und ihre eigenen Träume zu leben.

Mit präzisem Blick, starken Bildern und frei von Bitterkeit beschreibt die Schauspielerin Maria Bachmann in ihrem autobiografischen Buch die begrenzenden Erlebnisse ihrer Kindheit in ihrer Kleinstadt in Franken, ihren schwierigen Erkenntnisweg aus der Enge und dem prägenden Nachkriegsschatten ihrer Eltern. Hin, zu einem selbstbestimmten, erfolgreichen Leben in Balance und schließlich zur Versöhnung mit ihren Eltern.

Die Autorin Maria Bachmann präsentiert eine mitreißende und publikumsnahe Lesung mit anschließendem Austausch. Sie schafft Bewusstsein für versteckte Kindheitsprägungen, inspiriert zu Empathie für sich selbst und die Nöte anderer.

Sie ermutigt, dass es überall, in jedem Alter und zu jeder Zeit möglich ist, das Ruder zum persönlichen Aufbruch in die Hand zu nehmen, Träume als mögliches Elixier wiederzufinden, wahrzumachen und so den Hemmschuh der Vergangenheit abzustreifen.

Tickets bei Ticket Regional.

Die Autorin/Schauspielerin

Maria Bachmann, geboren 1964, ist aus zahlreichen Kino- und TV-Produktionen bekannt. Seit ihrer Schauspielausbildung setzt sie sich damit auseinander, wie emotionale Barrieren überwunden und Gefühle authentisch gelebt werden können. Dies führte sie zur intensiven Beschäftigung mit ihrer Vergangenheit.

Wie in ihren letzten Büchern „Bin auf Selbstsuche, komme gleich wieder“ und „Panikrocker küsst man nicht“ setzt sie sich auch im neuen Buch „Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast“ mit ihrer Vergangenheit auseinander.

Bei allem Ernst, den eine solche Auseinandersetzung impliziert, geraten alle Bücher zur besten Unterhaltung, denn Maria Bachmann kann nicht anders: Getragen von Lebensmut, -freude und -klugheit und einem ausgeprägten Faible für Humor und Komik werden alle Bücher zu inspirierenden Mutmachern.

Hat man die Bücher gelesen – fehlt nur Eines: Das persönliche Kennenlernen der Autorin in einer Ihrer wunderbaren Lesungen.

Die Autorin lebt in München.

Stimmen/Presse

»Nicht resignieren, sondern kapieren, die Seele reparieren und neu durchstarten. Egal, ob jung oder greis – es ist Zeit, den Wahnsinn der Vergangenheit endgültig zu beenden. Sitz dein Leben nicht ab, sondern greif nach den Sternen. Maria Bachmanns Weckruf holt die Leute aus dem Dämmerschlaf
und nimmt sie mit in ihr Rebellentum. Sehr geil!«  UDO LINDENBERG

»Maria Bachmann ist es gelungen, ihrer beklemmenden Kindheit zu entkommen und eine innere Heimat zu finden. In einem leidenschaftlichen und charmanten Selbstporträt voller Hoffnung schildert sie ihren Weg in ein befreites Leben.« STEFANIE STAHL – Autorin des Bestsellers „Das Kind in dir muss Heimat finden“

Apr
29
Mi
Theo-Talk Schweich: Würde und Prostitution, geht das zusammen? @ Hotel Leinenhof, Schweich
Apr 29 um 19:00

Mit der liberalen Gesetzgebung und falsch verstandenen Toleranz wurde Deutschland zum Bordell Europas: Frauen werden täglich in Bordellen, Laufhäusern, Terminwohnungen, auf den Straßenstrichen wie Ware angeboten. Die Sexkäufer schaffen den Markt, auf dem Frauen gekauft werden können. Es geht um einseitige Bedürfnisbefriedigung und Machtmissbrauch.
„Ware Mensch“ und menschliche Würde sind unvereinbar!

Sr. Dr. Lea Ackermann ist Gründerin und 1. Vorsitzende der internationalen Menschenrechts- und Frauenhilfsorganisation SOLWODI Deutschland e.V.

SOLWODI Deutschland e.V. richtete vom 2.-5. April 2019 an der Universität in Mainz den „3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen aus“.

Jun
3
Mi
Theo-Talk Schweich: Über die Sorge für das gemeinsame Haus! Wie kann Klimaschutz konkret umgesetzt werden? @ Hotel Leinenhof, Schweich
Jun 3 um 19:00

Fridays for future, die globalen Klimastreiks, aber auch der zweite heiße Sommer in Folge haben 2019 dazu geführt, dass der Klimaschutz in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Spätestens seit der 2015 veröffentlichten Enzyklika Laudato Sí von Papst Franziskus ist deutlich benannt, dass Klimaschutz und die Bewahrung der Schöpfung zentrale Aufgaben für die katholische Kirche sein müssen. Auch die Deutsche Bischofskonferenz hat sich wiederholt dementsprechend positioniert. Was aber tut das Bistum Trier und welche Klimaschutz-Ziele hat es sich gesteckt? Wie kann sich jede/r Einzelne klimagerecht und nachhaltig verhalten? Darum geht es im Vortrag der Klimaschutzmanagerin des Bistums, Charlotte Kleinwächter.
Warum sich jeder einzelne Schritt für den Klimaschutz lohnt, darum soll sich die Diskussion am Abend drehen.

Charlotte Kleinwächter ist Diplom-Geographin und seit 2016 Klimaschutzmanagerin im Bistum Trier. Zuvor war sie 16 Jahre lang die Geschäftsführerin der Lokalen Agenda 21 Trier. Nachhaltigkeit prägt ihr Berufsleben, aber auch ihr privater Lebensstil ist daran orientiert.

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt frei

Stadt Schweich - ofizielle Homepage
Aktuelles aus Schweich an der Mosel
Tourismus in Schweich
Kultur in Schweich
Infos für Schweicher Bürger
Unternehmen und Wirtschaft in Schweich