Informationen fr Touristen in Schweich

Tourismus

Schweich – das Tor zur Mittelmosel. Erleben Sie die malerische Wein- & Kulturlandschaft der Mosel.

Die zahlreichen Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungskalender

Feb
5
So
Weltklassik am Klavier – Schafe können sicher weiden, Jesus bleibet meine Freude! @ Alte Synagoge
Feb 5 um 17:00

„Weltklassik am Klavier – Schafe können sicher weiden, Jesus bleibet meine Freude!“ – Timur Gasratov spielt BACH

Konzerttermin: Sonntag, 05.02.2023 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Synagoge, Hinter Haus Richtstr. 42, 54338 Schweich
Eintrittspreis: 30,00 €, Studenten: 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei
Reservierungen: per E-Mail an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0151 125 855 27.

„Weltklassik am Klavier – Schafe können sicher weiden, Jesus bleibet meine Freude!“
‚In den Goldberg-Variationen (1741) treffen sich italienische, französische und deutsche Traditionen der Klaviermusik. Darüber hinaus erfassen sie stilisierend auch Kompositionsweisen und Formen der vokalen und instrumentalen Ensemblemusik. Das Spektrum des Werks reicht von einfachen Volksliedern bis zu gelehrten polyfonen Techniken und von gesanglichen Melodien bis hin zu rein klaviertechnischen Elementen. In einer überlegen disponierten Ordnung versammelt das Werk viele aus Bachs Musikgeschichte und aus seiner eigenen Zeit bekannte Musikarten zu einer lebendigen Einheit. Die Goldberg-Variationen geben „eine überzeugende Demonstration dessen, dass kunstvoller Bau und natürliche Anmut einander keineswegs ausschließen.“ Eine geistreiche, übersinnliche, monumental einfache Musik lädt zum Meditieren ein.‘

Timur Gasratov
Timur Gasratov debütierte bereits mit 10 Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der berühmten Stoljarski-Musikschule in Odessa, aus der u.a. auch David Oistrach und Emil Gilels hervorgingen. Er verfeinerte sein pianistisches Können weitergehend auch in Freiburg und Saarbrücken. Sein Spiel überzeugt in hohem Maße durch die Reife seiner Interpretationen, seine Innigkeit und seine grandiose Virtuosität. In den vergangenen Jahren wurde er deshalb mit zwölf Preisen bei internationalen Klavier- und Kammermusik-Wettbewerben in Europa ausgezeichnet, u.a. bei den Wettbewerben Walter Gieseking, Schura Tscherkasski, Undamaris und Emil Gilels. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker. 2021 erschien seine mit Ungeduld erwartete CD mit den Goldberg-Variationen

„Weltklassik am Klavier – Schafe können sicher weiden, Jesus bleibet meine Freude!“

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685 – 1750)

Die Seele ruht in Jesu Händen. Kantate. BWV 127
Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit. Kantate. BWV 106
Seufzer und Kummer. Kantate. BWV 21
Ich ruf‘ zu Dir, Herr Jesu Christ – Bearbeitung: Ferrucio Busoni BWV 639 Jesus bleibet meine Freude G-Dur BWV 147, 10
Schafe können sicher weiden – Bearbeitung: Dinu Lipati BWV 208 Wachet auf, ruft uns die Stimme. Choral Prelude. BWV 645
Nun komm‘ der Heiden Heiland – Bearbeitung: Ferruccio Busoni BWV 659 Wir danken Dir, Gott. Kantate. Prelude. BWV 29

– Pause –

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685 – 1750)

Goldberg Variationen G-Dur BWV 988
Variatio 1 a 1 Clav., Variatio 2 a 1 Clav., Variatio 3 Canone all’Unisuono a 1 Clav., Variatio 4 a 1 Clav., Variatio 5 a 1 ovvero 2 Clav., Variatio 6 Canone alla Seconda a 1 Clav., Variatio 7 a 1 ovvero 2 Clav. Al tempo di Giga, Variatio 8 a 2 Clav., Variatio 9 Canone alla Terza a 1 Clav., Variatio 10 Fughetta a 1 Clav., Variatio 11 a 2 Clav., Variatio 12 Canone alla Quarta a 1 Clav., Variatio 13 a 2 Clav., Variatio 14 a 2 Clav., Variatio 15 Canone alla Quinta a 1 Clav. Andante, Variatio 16 Ouverture a 1 Clav., Variatio 17 a 2 Clav., Variatio 18 Canone alla Sesta a 1 Clav., Variatio 19 a 1 Clav., Variatio 20 a 2 Clav., Variatio 21 Canone alla Settima a 1 Clav., Variatio 22 a 1 Clav. Alla breve, Variatio 23 a 2 Clav., Variatio 24 Canone all’Ottava a 1 Clav., Variatio 25 a 2 Clav. Adagio, Variatio 26 a 2 Clav., Variatio 27. Canone alla nona a 2 Clav., Variatio 28. a 2 Clav., Variatio 29. a 1 o vero 2 Clav., Var. 30. a 1 Clav. Quodlibet. Aria da Capo.

Bitte informieren Sie sich unbedingt kurzfristig über mögliche Programmänderungen auf www.weltklassik.de.

Feb
12
So
Romantische Kammermusik mit Violine, Horn und Cello @ Synagoge Schweich
Feb 12 um 17:00 – 18:00

Romantische Kammermusik mit Violine, Horn und Cello

Synagoge Schweich
Sonntag, 12. Februar 17 Uhr

Eintritt frei – es wird um eine Spende für die Künstler gebeten

Hunsrück Horntrio

Daniela Rizova – Violine
Youriy Rizov – Horn
Johannes de Wilde – Violoncello

 

PROGRAMM

 Karl Stamitz (1745-1801)
Trio in Es Dur für Violine, Horn und Violoncello
Allegro/Polonaise/Vivace

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Aria für Violine und Violoncello

François-Joseph Fétis (1784-1871)
Fünf Sonatines für Horn und Violoncello
Allegretto non troppo/Andante/Allegro/Allegro moderato/Allegretto

Jean Baptiste Bréval (1753-1823)
Duo Nr. 3 für Violine und Violoncello
Allegro/Andante poco adagio/Presto

Charles Koechlin (1867-1950)
Vier kleine Stücke für Violine und Horn
Pastorale/In dem Wald/Jagdsignal/Nocturno

Johann Michael Haydn (1737-1806)
Divertimento für Violine, Horn und Violoncello
Allegro moderato/Menuet/Adagio/Menuet/Allegro (Presto)

Mrz
3
Fr
Köstliches mit der Eifel-Gäng @ Restaurant Hotel Leinenhof
Mrz 3 um 18:30

Ein kulinarischer Mix aus Krimi, Liedern und Mundartstorys.

Mit 4-Gänge-Eifel-Menü!

Karten im Vorverkauf für 49 Euro Tourist Info Schweich, Restaurant Leinenhof, Schreibwaren Diederich.

 Schweich. Die berüchtigte „Eifel-Gäng“ schlägt wieder zu – zum ersten Mal treibt sie ihr Unwesen an der Mosel, genauer gesagt im Hotel Leinenhof in Schweich. Und zwar am Freitag, 3. März 2023 um 18.30 Uhr. Der Krimiautor und Karikaturist Ralf Kramp lässt die Zuhörer mit makabren Geschichten tief in seine schwarze Seele blicken. Liedermacher Günter Hochgürtel, der bereits mehrere Male in Schweich gastierte, sorgt für musikalische Stimmung und Mundart-Experte Manni Lang haut dem Fass auf „Platt“ den Boden aus. Die drei sympathischen Schurken versprechen auch diesmal eine bunte Mischung aus Liedern, Krimis und Mundartstorys.

Was verbindet den Krimi-Autor Ralf Kramp, den Mundart-Experten Manfred (oder Manni) Lang und den Liedermacher Günter Hochgürtel? Genau! Das Thema Eifel. Die drei Herren im besten Alter haben sich, jeder auf seine ureigene Art und Weise, mit ihrer bergigen Heimat befasst. Was lag näher, als endlich mal gemeinsame Sache zu machen?

„Einer liest, einer singt und einer trägt vor“ – so lautet der Untertitel des Programms. Das Trio, im Rheinland bereits durch Auftritte, Lesungen und Konzerte bekannt, spielt sich auf der Bühne gegenseitig die Bälle zu. Der Krimiautor

präsentiert neue Texte nach der langen Corona-Pause, während Manfred Lang aus seinem reichen Schatz an „Eefeler Verzällche“ und Mundart-Erklärungen schöpfen wird. Verbindendes Glied wird Günter Hochgürtel sein, Frontmann der Eifelrockband „Wibbelstetz“ und auch als Troubadour erfolgreich unterwegs. Zwischen den Textbeiträgen stimmt er die dazu passenden Lieder aus seiner Feder in Eifeler Platt oder in Hochdeutsch an.

Dazwischen gibt es Bestes aus der Küche des Restaurants Leinenhof. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend.

Menü

 Sektempfang mit

Hausmacher, Schmalz und Bauernbrot

Eifeler Frühlingsalat

mit frischen Champignons und Ziegenkäse-Crostini

****

Herzhafte Kartoffelsuppe

mit Schinkenstreifen

****

Medaillon vom Eifelschwein

in Monschauer Senf-Curry-Soße

Serviettentaler

Kohlrabi-Karottengemüse

****

Parfait vom Eifel-Honig

an glasierten Äpfeln   

Mrz
5
So
Weltklassik am Klavier – Ungleiches Jubiläum der Hochromantik: Sonate, Transkriptionen, Elegien, Präludien @ Alte Synagoge
Mrz 5 um 17:00

„Weltklassik am Klavier – Ungleiches Jubiläum der Hochromantik: Sonate, Transkriptionen, Elegien, Präludien!“ – Konstantin Zvyagin spielt WAGNER und RACHMANINOW

Konzerttermin: Sonntag, 05.03.2023 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Synagoge, Hinter Haus Richtstr. 42, 54338 Schweich
Eintrittspreis: 30,00 €, Studenten: 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei
Reservierungen: per E-Mail an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0151 125 855 27.

„Weltklassik am Klavier – Ungleiches Jubiläum der Hochromantik: Sonate, Transkriptionen, Elegien, Präludien!“
Das Konzert ist eine Hommage an Wagner und Rachmaninow, zum 210ten und zum 150ten Jubiläum. Richard Wagner, dessen Werke als die Vereinigung aller Künste erscheinen, als auch Sergej Rachmaninow, den man als letzten Romantiker bezeichnet hatte, sind die größten Musiker einer ganzen spät- und hochromantischen Stilepoche. Diese war gekennzeichnet durch das Ausreizen der Tonalität bis an ihre Grenzen, durch übersteigerte Emotionen und eine zunehmend individuellere Tonsprache dieser beiden Komponisten. So erreicht der ohne Arien durchkomponierte vierteilige „Ring des Nibelungen“ durch die von Wagner neu entwickelte Leitmotivtechnik vorher nicht gekannte Ausmaße. Auch die Preludes von Rachmaninow entstehen durch ihre extrem dramatischen Aufschwünge und die dynamischen Steigerungen als einem letzten Höhepunkt spätromantischer Klaviermusik.

Konstantin Zvyagin

Konstantin Zvyagin verfügt über beeindruckende Referenzen: Er ist Laureat internationaler Wettbewerbe und seine rege Konzerttätigkeit führte ihn nach Irland, Polen, Deutschland, USA, Frankreich, Italien, Spanien, Israel und Russland. Er graduierte an der Gnessin Musikakademie in Moskau bei Prof. Tatiana Zelikman und absolvierte das Masterstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Nina Tichman.

Bitte informieren Sie sich unbedingt kurzfristig über mögliche Programmänderungen auf www.weltklassik.de.

Programm: Richard Wagner (1813 – 1883)

Eine Sonate für das Album von Frau M. W. WWV 85

Aus: Suite aus: „Der Ring des Nibelungen“, Bearb. Konstantin Zvyagin
VI. Siegfrieds Liebesduo und Rheinfahrt (Götterdämmerung)
VII. Siegfrieds Tod und Trauermarsch (Götterdämmerung)
VIII. Finale. Brunnhildes Feueropfer (Götterdämmerung)

Albumblatt „Elegie“ (1881) WWV 93

– Pause –

Sergej Rachmaninow (1873 – 1943)

Aus: Morceaux de fantaisie op. 3
1. Élégie
Aus: Préludes op. 23
10. Ges-Dur
7. c-Moll

Aus: Préludes op. 32
5 G-Dur

Aus: Préludes op. 23
5. g-Moll

Aus: Préludes op. 32
12. gis-Moll
10. h-Moll
13. Des-Dur

Apr
2
So
Weltklassik am Klavier – Lebensstürme und der Karneval der Tiere! @ Alte Synagoge
Apr 2 um 17:00

„Weltklassik am Klavier – Lebensstürme und der Karneval der Tiere!“ – Duo Four Te spielt SCHUBERT, MOZART/REGER, LISZT und SAINT-SAËNS

Konzerttermin: Sonntag, 02.04.2023 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Synagoge, Hinter Haus Richtstr. 42, 54338 Schweich
Eintrittspreis: 30,00 €, Studenten: 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei
Reservierungen: per E-Mail an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0151 125 855 27.

„Weltklassik am Klavier – Lebensstürme und der Karneval der Tiere!“

Programm:

FRANZ SCHUBERT (1797-1828):
Lebensstürme D.947

MAX REGER (1873-1916):
Mozart-Variationen op.132 für Klavier zu 4 Händen

*** PAUSE ***

FRANZ LISZT (1811-1886):
Symphonische Dichtung Nr. 4 Orpheus

CAMILLE SAINT-SAËNS (1835-1921):
Karneval der Tiere
(Arrangement Duo FourTe)

„Weltklassik am Klavier – Lebensstürme und der Karneval der Tiere!“
‚Das Allegro a-Moll D 947 von Schubert ist ein monumentaler Sonatensatz für vierhändiges Klavier. Das stürmisch beginnende Allegro, versah der Verleger später mit dem Titel „Lebensstürme“. Die Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart op. 132 gehören zu den beliebtesten, aber auch letzten Orchesterwerken Regers. Das Thema stammt aus dem 1. Satz von Mozarts Sonate Nr. 11 A-Dur KV 331. Regers Fassung für zwei Klaviere wurde 1915 in Weimar uraufgeführt. Die symphonische Dichtung Nr. 4 “Orpheus” von Liszt wurde ebenfalls in Weimar uraufgeführt. Liszt komponierte sie 1854 als Vorspiel zur Oper “Orpheus und Eurydike“ von Gluck. Die Inspiration dazu bekam er von etruskischen Vasen im Louvre! Den „tierisch guten“ Abschluss bildet der “Karneval der Tiere” von Saint-Saëns – übrigens in einer eigenen Bearbeitung des Duo FourTe.‘

Duo Four Te
Two passions, one groove: Das Klavierduo FourTe entstand 2014 in Weimar als ein deutsch-japanisches Projekt der Pianisten Eva-Maria Weinreich und Tomohito Nakaishi. Der Name setzt sich aus den Worten „four“ (englisch: vier) und „Te“ (japanisch: Hand) zusammen. Das Anliegen des Duo TourTe ist es, die Farbvielfalt des Klavierklangs zu erforschen und hörbar zu machen. Auch die asiatische und europäische Klangästhetik verknüpft das Duo virtuos in eigenen Kompositionen. Nach Weiterbildungen als Stipendiaten bei renommierten Meisterkursen (Salzburg – Österreich, Tel Hai – Israel) und Preisen bei internationalen Wettbewerben (CMF Paris – Frankreich, TIM Turin – Italien), konzertieren die Künstler nun weltweit mit ausdrucksstarken Programmen. Das Publikum erwartet ein Konzert voller „Virtuosität zu zweit“ und „ein ganz besonderer Klangeindruck“ (Augsburger Allgemeine 2019).

Bitte informieren Sie sich unbedingt kurzfristig über mögliche Programmänderungen auf www.weltklassik.de.

Apr
15
Sa
»HAPPY BIRTHDAY Art of Music« – Das Konzert zum 30. Geburtstag der Big Band „Art of Music“ @ Bürgerzentrum Schweich
Apr 15 um 20:00

Eines der ganz kreativen Musikensembles der Großregion blickt in diesem Jahr auf 30 Jahre großartige Showtime-Momente zurück. Dies muss gefeiert werden: Am Samstag, 15. April 2023 präsentiert die Big Band „Art of Music“ ihr großes Geburtstagskonzert im Bürgerzentrum in Schweich – und der Abend verspricht viele Überraschungen und Gäste.

19 Musikerinnen und Musiker sind es, die dem Klangkörper in drei Jahrzehnten ein unverwechselbares Profil verliehen haben und sie sprengen längst jene Dimensionen, die von Amateuren gemeinhin erwartet werden können. Das Ensemble – unter der Leitung von Christian Botzet – präsentiert in Schweich ein mit Spannung erwartetes Best-of-Programm der letzten 30 Jahre mit einem unterhaltsamen Bogen quer durch die Genres „Swing, Pop, Musical und Filmmusik“. Dabei werden weder weltbekannte Big Band-Standards der Swing-Ära, Evergreens der letzten 40 Jahre, aktuelle Titel aus unterschiedlichen Musicals, bzw. Filmsoundtracks, noch bekannte Lovesongs und Popklassiker der Musikgeschichte fehlen.

Als musikalische Geburtstagsgäste wird neben musikalischen Größen der Region, wie der erfolgreichen Sängerin und Entertainerin Shirley Winter, Sänger und Gitarrist Werner Hertz, Songwriter Daniel Bukowski, Trompeter Markus Stoll und Vocals Katharina Scherer und Christian Schmitt auch die großartige Kerstin Bauer an diesem Abend als Solistin auf der Bühne stehen. Die Big Band wird an diesem Abend durch Streicher der Formation LARGO unterstützt. Und nach dem Konzert gehen die Feierlichkeiten im Foyer und einer After-Concert-Party weiter. Erleben Sie Höhepunkte aus Swing-Pop-Musical und Filmmusik in der Show »HAPPY BIRTHDAY Art of Music« – facettenreich und ohne stilistische Grenzen. Ein Geburtstagsabend mit Gänsehautgarantie mit der Big Band „Art of Music“ und exzellenten Gästen! – It‘s Showtime!

Tickets sind ab sofort in allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und unter der Tickethotline: 0651 – 9790777 erhältlich. Bestellungen per Mail: tickets@bigband-art-of-music.de

Stadt Schweich - ofizielle Homepage
Aktuelles aus Schweich an der Mosel
Tourismus in Schweich
Kultur in Schweich
Infos für Schweicher Bürger
Unternehmen und Wirtschaft in Schweich