Informationen fr Touristen in Schweich

Tourismus

Schweich – das Tor zur Mittelmosel. Erleben Sie die malerische Wein- & Kulturlandschaft der Mosel.

Die zahlreichen Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungskalender

Sep
29
Sa
Uli Masuth: „Mein Leben als ICH“
Sep 29 um 20:00

Jeder für sich, Gott für uns alle – ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt: Jeder kümmert sich um seinen eigenen Kram und der liebe Gott ist für das große Ganze zuständig.

Ob das die Welt zusammen hält? Denn wo Religion früher für viele Menschen Teil der Lösung war, wird sie heute für die Menschheit oftmals zum Problem.  

Wo es früher Gebote und Verbote gab, gibt es heute Optionen – und zwar jede Menge. 

Kein Wunder, dass Mensch sich Fragen stellt wie: Wohin will ich eigentlich? Denn das wissen wir offenbar immer weniger, sind dafür aber – dank unseres rasanten Lebensstils – immer schneller da.  Fragen wie: Welche Rolle spiele ich eigentlich in meinem Leben? Eine Hauptrolle? Eine Nebenrolle? Gar keine Rolle? Wer will das schon, keine Rolle spielen? Sind deshalb so viele Menschen völlig von der Rolle?

Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen ständig selbst fotografieren und die Überhöhung des eigenen Ichs stetig zunimmt? Und das nicht nur im Netz. Womit hier keineswegs auf Figuren wie Donald Trump angespielt werden soll.

Wie gut, dass Masuth Meister des rabenschwarzen Humors ist, der natürlich auch die Schwächen des Gutmenschentums bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann. Mit Masuth als „schwarzem Ritter“ lässt sich Licht ins egozentrische Verwirrungsdunkel bringen…

Ein Kabarett-Abend mit Musik, ohne Gesang, politisch.

Okt
20
Sa
Missionsbasar 2018 @ Altenheim St. Josef, Schweich
Okt 20 um 14:00 – 18:00

Herzliche Einladung zum Missionsbasar 2018

Samstag, 20. Oktober  von 14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag,  21. Oktober  von 11:00 bis 18:00 Uhr
im Altenheim St. Josef in Schweich

Angeboten werden Handarbeiten unserer Schwestern sowie Marmeladen, Liköre und vieles mehr.

Mit dem Erlös wird die Missionsarbeit der Franziskanerinnen vom Hl. Josef  in Angola und Honduras unterstützt.

Am Sonntag wird während des Basars zum Mittagessen eine Suppe und ein Nudelgericht gereicht.  An beiden Tagen erwartet Sie in der Cafeteria eine reichhaltige Kuchentafel und am Sonntag noch zusätzlich frisch zubereitete Waffeln. Der erzielte Erlös wird ebenfalls der Missionsarbeit zugeführt.

Auf Ihren Besuch freuen sich
Ihre Franziskanerinnen vom hl. Josef
Sr. Ana Rech
Konvent Oberin in Schweich   

Okt
21
So
Missionsbasar 2018 @ Altenheim St. Josef, Schweich
Okt 21 um 11:00 – 18:00

Herzliche Einladung zum Missionsbasar 2018

Samstag, 20. Oktober  von 14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag,  21. Oktober  von 11:00 bis 18:00 Uhr
im Altenheim St. Josef in Schweich

Angeboten werden Handarbeiten unserer Schwestern sowie Marmeladen, Liköre und vieles mehr.

Mit dem Erlös wird die Missionsarbeit der Franziskanerinnen vom Hl. Josef  in Angola und Honduras unterstützt.

Am Sonntag wird während des Basars zum Mittagessen eine Suppe und ein Nudelgericht gereicht.  An beiden Tagen erwartet Sie in der Cafeteria eine reichhaltige Kuchentafel und am Sonntag noch zusätzlich frisch zubereitete Waffeln. Der erzielte Erlös wird ebenfalls der Missionsarbeit zugeführt.

Auf Ihren Besuch freuen sich
Ihre Franziskanerinnen vom hl. Josef
Sr. Ana Rech
Konvent Oberin in Schweich   

Sylvie Kremer: Impressionen klassischer Klaviermusik @ Alte Synagoge Schweich
Okt 21 um 18:00

Die aus der Region stammende Pianistin und Klavierpädagogin Sylvie Kremer führt uns an diesem Abend auf eine musikalisch inspirierende Reise in die Welt der Balladen und Klaviertranskriptionen.

Auf dem Programm stehen u.a. die beiden letzten Balladen von F. Chopin und eine Ballade von C. Debussy. 

Den musikalischen Kontrast dazu bilden die Klaviertranskriptionen u.a. von Schubert/Liszt, aus dem Liederzyklus und das grandiose Werk, eine Chaconne Klavierbearbeitung von Bach/Busoni , urspr. für Violine.

Ticket Regional: Erwachsene 10 Euro, Schüler 6 Euro

Abendkasse: Erwachsene 12 Euro

Nov
11
So
Romantische Kammermusik: Klaviertrios von Mozart, Gaubert und Brahms @ Synagoge Schweich
Nov 11 um 17:00

Klaviertrios von Mozart, Gaubert und Brahms

Ausführende: Ensemble 3-4-3 (Hans-Dieter Höllen, Klavier; Hartwig Schubert, Violine; Wolfram Hertel, Cello; Irmgard Brixius, Flöte) Als Gast: Renate Wege, Horn.

Programm:
W.A. Mozart (1756-1791)
Trio für Klavier, Violine, Cello B-Dur KV 502
Allegro
Larghetto
Allegretto

Philippe Gaubert (1879-1941)
Pièce romantique
für Klavier, Flöte, Cello

Pause

Johannes Brahms (1833-1897)
Trio für Klavier, Violine, Horn Es-Dur op.40
Andante – poco più animato – Andante
Scherzo Allegro – molto meno – Allegro
Adagio mesto
Finale Allegro con brio

Zu den Werken:

Mozart komponierte sein Klaviertrio in B-Dur im Jahr 1786, kurz vor Vollendung seines Klavierkonzertes KV 503. Die konzeptionelle Nähe zu den Klavierkonzerten zeigt sich im Wechsel von imaginären Solo- und Tuttipassagen, in den dramatischen Kontrasten, im Spiel mit Dur- und Mollwechseln.

Der Komponist und Flötist Philippe Gaubert repräsentierte den geist- und klangvollen Salon seiner Zeit. Er komponierte höchstraffinierte Stücke für sein Instrument, die Flöte, in welcher er die ganze Ausdruckspalette dieses Instruments auslotete. Er war Professor am Pariser Conservatoire und ab 1931 künstlerischer Leiter der Pariser Opéra.

Das Horn-Trio von Brahms wurde 1865 veröffentlicht. Man kann annehmen, dass der Schleier der Melancholie, der über dem ganzen Werk liegt, in direkter Verbindung mit dem kurz zurückliegenden Tod seiner Mutter steht – dies gilt insbesondere für das Adagio.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kreiskulturtage Trier-Saarburg.

Einlass: 16.30 Uhr

Nov
16
Fr
Zaruk – Neue Klänge aus einer alten Welt @ Synagoge Schweich
Nov 16 um 19:00

Zaruk verzaubert. Das der kreativen Madrider Musikszene entstammende Duo der Cellistin Iris Azquinezer und des in Spanien lebenden, deutschen Gitarristen Rainer Seiferth widmet sich ganz der Musik der sefardischen Juden, die Ende des 15. Jahrhunderts aus Spanien vertrieben wurden und sich in verschiedenen Regionen des Mittelmeerraumes ansiedelten. Ihre Lieder sind eingefärbt von den Klängen dieser Gegenden und immer ist in ihnen auch ein Hauch von Wehmut zu spüren über die verlorene spanische Heimat, Sefarad.  In Zaruk’s Arrangements finden Klassik, Jazz und traditionelle Musik, Komponiertes und Improvisiertes, Minimalismus und Virtuosität gemeinsame Wege und erschaffen dabei Bilder von grosser Ausdruckskraft und Farbentiefe.

Ihre Ende 2016 erschienene CD „Hagadá“ wurde von der spanischen Fachpresse begeistert aufgenommen. Das bekannte Musikmagazin Diariofolk bezeichnet das Album als „ein Juwel wie es nur sehr selten zu hören ist“ und beim nationalen Musiksender Radio 3 gelangte es prompt in die Bestenliste 2016.

Nach ihrem Studium an der Musikhochschule Detmold zog Iris Azquinezer 2012 in ihre spanische Heimat zurück, wo bald darauf ihre erste Cello-Solo-CD „Azul y Jade“ veröffentlicht wurde die sowohl zwei der Suiten Johann Sebastian Bachs als auch eigene Kompositionen enthält. Das gewagte Konzept fand grossen Anklang in der spanischen Fachpresse und es folgten zahlreiche Solokonzerte in denen sich Iris Azquinezer als reife, facettenreiche und hochsensible Interpretin behauptete. Auch als Begleiterin von Liedermachern und Interpretin klassischer spanischer Musik ist sie immer wieder zu hören. Iris Azquinezer stammt aus einer jüdischen Familie, und sefardische Lieder wurden ihr schon als Kind vorgesungen. Einige dieser Melodien finden sich wieder im Repertoire von Zaruk.

Rainer Seiferth ist auch musikalisch ein Nomade – der studierte klassische Gitarrist ist seit Jahren in Jazz und Weltmusik zu hören. Neben seinem eigenen Trio Solano ist er Gitarrist der toledanischen Nyckelharpa-Spielerin und Sängerin Ana Alcaide, mit der er regelmässig in Deutschland und weltweit auf Tour ist. In Spanien hat er zwei CDs unter eigenem Namen veröffentlicht. Seiferth spielt neben der klassischen Gitarre auch Vihuela, Barockgitarre und Cittern.  

www.irisazquinezer.com

Stadt Schweich - ofizielle Homepage
Aktuelles aus Schweich an der Mosel
Tourismus in Schweich
Kultur in Schweich
Infos für Schweicher Bürger
Unternehmen und Wirtschaft in Schweich